Web Content Anzeige Web Content Anzeige

SPAZIERGÄNGE UND WANDERWEGE AUF DEM BERG VON TRENTO - Castelar de la Groa

SPAZIERGÄNGE UND WANDERWEGE AUF DEM BERG VON TRENTO - Castelar de la Groa

 

  • LÄNGE: 2 km
  • HÖHENUNTERSCHIED: 100 m
  • DAUER DER WANDERUNG: 1,30 Stunden
  • SCHWIERIGKEIT: für Touristen
  • INTERESSE: geschichtlich-naturwissenschaftlich
Die Route startet am Passo Camponzin, wo auch Parkmöglichkeiten gegeben sind. Der Ausgangspunkt kann auch zu Fuß erreicht werden, indem man an der Haltestelle „Sardagna tornante SP85"des außerstädtischen Busses 202, der Trento mit Vason verbindet, aussteigt; oder von Sopramonte aus, dem Weg S.Vili bergauf in östliche Richtung folgend. Das gesamte Gebiet des Castelar de la Groa ist durch die Ruinen der befestigten Artilleriestützpunkte und der Militärstraßen geprägt, die die verschiedenen Stellungen miteinander verbunden haben. Vom Pass aus geht es auf die asphaltierte Straße, die zum Maso Camponzin führt und wenige Meter weiter, links auf die unbefestigte Straße Richtung Nordosten. Vorbei an einer Weggabelung, geht es ein paar Haarnadelkurven hinauf, bis zu einer Lichtung, wo man sich einige Militäranlagen in Höhlen ansehen kann. Die unbefestigte Straße wird schmaler und führt bergab, entlang des Nordhanges. Der Ausschilderung „Percorso della Grande Guerra"(Route des Ersten Weltkrieges) folgend, führt der Weg in den Wald hinein und zu einer Höhle, aus der ein Schützengraben abgeht, dem man nun weiter folgt. Jetzt führt der Weg ein kleines Tal hinauf, bis zu einer Heerstraße, die den Befestigungsanlagen diente. Man biegt rechts ab und folgt den Wegweisern zu einem weiteren Schützengraben und anderen Artefakten in der Nähe. In kurzer Zeit gelangt man zum Ausgangspunkt zurück. Entlang der Strecke befinden sich Schautafeln mit Informationen über die naturalistischen Aspekte dieser Gegend. Die Richtung der Wanderung kann auch umgekehrt werden und sogar abgeändert, wenn man den verschiedenen Verzweigungen der Straße folgt: zum Ausgangspunkt zurückzukehren ist gar nicht schwierig. 
 
Sehenswert: Höhlen und Schützengräben des Krieges 1914-1918.
 
 

Weitere Informationen und Trekking Vorschläge werden Sie in unserem Reiseführer "MONTE BONDONE. SPAZIERGÄNGE UND WANDERWEGE AUF DEM BERG VON TRENTO" finden, kaufbar bei unserem Verkehrsamt, im Danteplatz, 24 - Trient.

Kontakte

Download

booking-info-form booking-info-form

Availability search

Navigation Navigation
BACKGROUND BACKGROUND
  • Passeggiate e sentieri sulla montagna di Trento - Archivio APT Trento, foto Voglino-Porporato
GenericQuery GenericQuery